Activision führt ein aggressives Anti-Cheat-Update für Call of Duty Warzone und Modern Warfare 3 ein

Activision aktualisiert sein Anti-Cheat-System für Call of Duty

Betrüger finden weiterhin Wege, Call of Duty-Spiele zu ruinieren, aber Activision hat ein aktuelles Update seines Ricochet-Anti-Cheat-Systems veröffentlicht, das mit dem Season 2 Reloaded-Update für Modern Warfare 3 und Warzone herauskam.

Das Team für offizielle Updates von Call of Duty hat eine Liste mit mehreren Verbesserungen an Ricochet veröffentlicht. Zu den Highlights des neuen Anti-Cheat-Systems gehören stärkere Schutzmaßnahmen und längere Reaktionszeiten für den Kernel-Level-Treiber auf dem PC, Geschwindigkeitsoptimierungen für Erkennungen in Ranglistenspielmodi und Updates für die Erkennung von Hardwaregeräten von Drittanbietern von Ricochet.

Das Update enthält außerdem Details zu einer neuen Anti-Cheat-Funktion namens Boom. Mit dieser Funktion soll verhindert werden, dass Betrüger Autos stehlen, was in der Vergangenheit von Warzone schon mehrfach vorkam. Mit der neuen Boom-Funktion können jetzt Fahrzeuge explodieren, die nicht in der Luft sein sollten.

Activision sagt außerdem, dass dieses Anti-Cheat-Update eine Sperrwelle für über 26.000 Call of Duty-Konten beinhaltete.

Neben der Bekämpfung von Cheatern enthält Season 2 Reloaded auch eine neue DLC-Waffe, die Spielern eine bessere Möglichkeit bietet, Riot Shield-Nutzern entgegenzuwirken. Die vollständigen Patchnotizen für Warzone und MW3 Season 2 Reloaded finden Sie hier.

Quelle: www.bing.com