Call of Duty: Warzones nostalgisches Operation Flashback Event könnte eines der besten sein



Während Call of Duty: Warzone sich auf die Integration von Vanguard in die neue Caldera-Karte am 8. Dezember vorbereitet, haben Spieler jetzt die Möglichkeit, Momente aus vergangenen Staffeln von Verdansk in Operation: Flashback nachzuerleben. Dieser zeitlich begrenzte Modus bringt Warzones gepanzerte Trucks, Juggernaut-Anzüge, abstürzende Satelliten-Caches und vieles mehr für ein überraschend unterhaltsames Erlebnis zurück.

Im Kern spielt sich ein Match von Operation: Flashback ähnlich wie ein Standardmatch von Battle Royale in Warzone. Dieser zeitlich begrenzte Modus wird in Quads gespielt, mit dem Ziel, vorbeizuschauen und zu plündern, um zu überleben, alles wie gewohnt. Die Unterschiede ergeben sich aus dem erhöhten Tempo und dem Hinzufügen zufälliger In-Game-Ereignisse zu Beginn jedes Kreiszusammenbruchs.

Die Events für jeden Kreis können aktuelle Warzone-Events wie einen Fire Sale für günstigere Buy Station-Preise oder einen Jailbreak für die Wiederbelebung aller toten Spieler umfassen, die das Spiel noch verfolgen. Es enthält auch mehrere saisonale Ereignisse aus Modern Warfare und Black Ops Cold War. Ein Kreiszusammenbruch könnte das Ground Fall-Ereignis aus Staffel 4 von Black Ops Cold War auslösen, bei dem Satelliten auf den Boden abstürzen und Beute-Caches anbieten. Oder es könnte einen Juggernaut-Anzug auf die Karte fallen lassen, wie der Juggernaut Royale-Modus aus Staffel 4 von Modern Warfare.

Dieser zeitlich begrenzte Modus bringt auch eine Abwechslung in die Spiele in Verdansk. Der Kreis kollabiert in Operation: Flashbacks passieren schneller und in größerer Anzahl, mit neun Kreiskollaps anstelle von acht, aber jeder Kreis hat einen etwas größeren Radius im Vergleich zu denen aus einem Standardmatch. Es fühlt sich immer an, als wäre man in Bewegung und mitten im Kampf und lässt nur sehr wenige langweilige Momente zurück.

Die Buy Stations haben neue Angebote, darunter die gepanzerten Trucks aus dem Armored Royale-Modus von Modern Warfare. Diese gepanzerten Lastwagen können in den Händen der Gegner ein bisschen ärgerlich sein, aber ich hatte keine Spiele, bei denen die Lastwagen die Karte überwältigten. Dies liegt wahrscheinlich an ihrem hohen Preis von 75.000 US-Dollar, sodass nicht viele Teams über diese Art von Geld verfügen werden, es sei denn, es gibt ein aktives Fire Sale-Event.

Warzone-Versorgungsrückgang

Insgesamt ist Operation: Flashback eine Reise in die Vergangenheit, die einige der chaotischsten Funktionen von Verdansk in einem Modus vereint, und ursprünglich war ich skeptisch, wie gut dieser Modus spielen würde. In der Vergangenheit wurden die zeitlich begrenzten Modi mit gepanzerten Lastwagen oft aufgrund von Bugs und Exploits entfernt, und die Molochanzüge können manchmal überwältigend sein. Ganz zu schweigen davon, dass Operation: Flashback auch eine Änderung der Bodenbeute mit einigen der berüchtigtsten Waffen von Verdansk enthält, wie der Schrotflinte mit Drachenatem-Munition, Akimbo-Waffen und einigen vielseitigen Scharfschützengewehren.

Operation: Flashback bedient jedoch alle diese nostalgischen Funktionen in Portionen, da nur ein Ereignis pro Kreiszusammenbruch stattfindet, wodurch das Chaos über das Spiel verteilt wird, sodass der Modus spannend bleibt, aber nicht zu überwältigend ist. Außerdem sind einige der zurückkehrenden Waffen nicht mehr so ​​nervig und überwältigend wie früher. Das Zusammenfassen so vieler saisonaler Ereignisse in einem Modus gibt Verdansk tatsächlich eine seiner stärksten und actionreichsten Playlists für begrenzte Zeit.

Ein reguläres Battle-Royale-Spiel kann oft langsam gespielt werden, insbesondere gegen Ende des Spiels, aber ein In-Game-Event mit jedem Zusammenbruch des Kreises bringt mehr Hektik in Verdansk. Dieser Modus könnte eine gute Wahl für diejenigen sein, die etwas mehr Action in Warzone erleben möchten, und Spieler können ab sofort bis zum Ende der Vorsaison, die voraussichtlich am 7. Dezember sein wird, einsteigen.

Darüber hinaus kommen zwei weitere Events, um den Spielern zu helfen, sich von der Karte Verdansk zu verabschieden. Am 24. November können Spieler beim Secrets of the Pacific-Event Informationen zur neuen Caldera-Karte sammeln, indem sie Herausforderungen sowohl im Warzone- als auch im Vanguard-Mehrspielermodus abschließen. Am 30. November wird das Event „Last Hours of Verdansk“ stattfinden, das vage als Zuschauen beschrieben wird, um „zu sehen, was mit Verdansk passiert, bevor Warzone dunkel wird, um sich auf Caldera vorzubereiten“.

Für weitere Details darüber, was Sie mit der neuen Caldera-Karte und der Vanguard-Integration erwarten können, finden Sie hier alles, was wir über das Update von Warzone Pacific und Staffel 1 wissen, das vom 2. auf den 8. Dezember verschoben wurde.

Call of Duty-Inhalte werden fortgesetzt, während Activision Blizzard mit Gerichtsverfahren und anderen Ermittlungen im Zusammenhang mit sexueller Belästigung und Diskriminierung von Frauen konfrontiert wird. Ein Bericht des Wall Street Journal behauptet, dass Activision Blizzard-CEO Bobby Kotick von sexuellem Fehlverhalten im Unternehmen gewusst habe, darunter Fälle von sexuellen Übergriffen und Vergewaltigungen. Zuletzt soll Bobby Kotick gesagt haben, er werde in Erwägung ziehen, von Activision Blizzard zurückzutreten, wenn die Probleme nicht mit der Geschwindigkeit behoben werden.



Quelle