Warzone könnte Rebirth Island bald zurückbringen

Warzone könnte Rebirth Island bald zurückbringen

Call of Duty: Warzone bringt Rebirth Island möglicherweise bald zurück. Call of Duty ist eines der größten Unterhaltungs-Franchises und ist in den letzten Jahren dank des Free-to-Play-Spin-offs Call of Duty: Warzone sogar noch größer geworden. Das Spiel war bei Fans der Franchise unglaublich beliebt, diente aber auch als Einstieg in die größere Serie. Es ist ein Phänomen, das seine Reichweite stark ausgeweitet hat und sich über das typische Battle-Royale-Genre hinaus entwickelt hat. Modi wie „Resurgence“ sorgten für Abwechslung und hielten die Dynamik der Spieler aufrecht. Eine der beliebtesten Karten im Spiel ist Rebirth Island, eine kleine Karte, die speziell für rasante Action und kürzere Matches entwickelt wurde.

Leider ist Rebirth Island schon seit einiger Zeit verschwunden, da Warzone viele Veränderungen erfahren hat. Die Spieler hoffen schon seit einiger Zeit auf die Rückkehr der Karte, da sie für ihre schnelle Aktion aus nächster Nähe beliebt ist und es derzeit wirklich nichts Vergleichbares gibt. Call of Duty: Warzone 2 kam 2022 auf den Markt und brachte einige Änderungen an der Formel mit sich. Die Spieler waren mit vielen Dingen nicht zufrieden und Raven Software hat hart daran gearbeitet, sie zu ändern. Sie haben bestätigt, dass Karten wie Rebirth Island zurückkehren werden, aber wir wissen nicht genau, wann das sein wird.

Anzeichen deuten auf eine baldige Rückkehr von Rebirth Island hin

Ein neues Zeichen könnte jedoch darauf hindeuten, dass es unmittelbar bevorstehen könnte. Dataminer haben im Rahmen der dritten Staffel, die Anfang dieser Woche begann, Hinweise auf Rebirth Island entdeckt. Es ist möglich, dass es während des Mid-Season-Updates eintrifft, voraussichtlich etwa Mitte März.

Fortune’s Keep wurde in dieser Saison ebenfalls hinzugefügt, aber Rebirth Island sollte viel später eintreffen, um zu versuchen, Inhalte für Warzone zu destillieren. Derzeit wissen wir nicht, wann Rebirth Island veröffentlicht wird, da Activision noch keinen offiziellen Kommentar zu dieser Angelegenheit abgegeben hat.

Quelle: www.bing.com