Der autistische NBA-Spieler Tony Snell offenbart seine Superkräfte

Ein bewegendes Treffen mit Tony Snell

Nachdem er Tony Snell vor dem Pressekonferenzraum der ScotiaBank Arena die Hand geschüttelt hatte, hatten seine sechs Worte eine tiefgreifende Wirkung. “ Ich mag dich. Passen Sie auf sich auf“, sagte er. Dieser Moment hat mich als Videospieljournalist berührt. Snell, ein NBA-Spieler, hat es trotz seiner Behinderung geschafft, in der Liga zu bleiben, was mich sehr berührt.

Kommunikationsherausforderungen für einen NBA-Spieler

In einem Folgeanruf fragte ich Snell, ob er jemals mit anderen über seine Unterschiede gesprochen habe, bevor er wusste, dass er Autist sei. Seine Antwort: „Nein, nicht wirklich.“ Ich habe mich einfach in mich selbst zurückgezogen und versucht, die beste Lösung zu finden“, spiegelt seine Isolation wider. Ein Video zeigt, wie er von Joakim Noah dafür kritisiert wird, dass er nicht auf ein High Five reagiert hat, was ihm fremd war. Die Bedeutung einer Entschuldigung in dieser Situation wird von Dr. Mel Penner, einem Kinderarzt am Holland Bloorview Kids Rehabilitation Hospital, in Frage gestellt.

Vielfalt und Inklusion im Mittelpunkt der Reflexion

Dr. Penner betont, dass es wichtig ist, einen wechselseitigen Ansatz für Vielfalt und Inklusion zu verfolgen. Dies geht über die bloße Anpassung einer Partei an die andere hinaus. Für Snell führt sein Autismus zu einer übermäßigen Konzentration, erschwert jedoch seine sozialen Beziehungen. Sein Beispiel inspiriert andere, darunter auch die Kinder von Holland Bloorview, indem es dazu beiträgt, Unterschiede zu entstigmatisieren und zu normalisieren.

Die Partnerschaft zwischen Raptors 905 und Holland Bloorview wird während der Capes for Kids-Veranstaltung zum Tragen kommen. Dies unterstreicht, wie wichtig es ist, die Öffentlichkeit für diese Themen zu sensibilisieren.

Quelle: www.bing.com