Aufnahmen von Shadow the Hedgehog, der Unsinn schreit, enthüllten

Shadow The Hedgehog: Als der Charakter beinahe böse Worte gesagt hätte

Jason Griffith als Stimme von Shadow

Der Synchronsprecher von Shadow The Hedgehog, Jason Griffith, verrät, dass er stundenlang Inhalte aufgenommen hat, in denen die Figur Schimpfwörter verwenden musste. Während eines Interviews mit GameLuster auf der MomoCon erklärt Griffith, dass Sega einmal darüber nachgedacht habe, vom ESRB eine „Mature“-Bewertung für das Spiel Shadow The Hedgehog aus dem Jahr 2005 zu erhalten. Deshalb wurde er gebeten, „mehrere Versionen von Shadows Texten aufzunehmen“. In diesen „M-bewerteten“ Takes musste er in jedem Satz „f***“ sagen.

Die dunkle Seite des Schattens

Shadow The Hedgehog unterscheidet sich von den üblichen Sonic-Spielen dadurch, dass es einen dunkleren Ton aufweist und dem Charakter erlaubt, Waffen zu benutzen. Dies steht im Gegensatz zu Sonics üblichem, eher kindlichem Image. Trotzdem erhielt das Spiel bei der Veröffentlichung für Nintendo GameCube, PlayStation 2 und Xbox letztendlich die Bewertung E10+.

Ein wenig genutztes Potenzial

Die Aufnahmen von Shadows Schimpfzeilen bleiben ein Rätsel und es ist ungewiss, ob sie jemals veröffentlicht werden. Sega hat diese Enthüllung noch nicht kommentiert. In der Zwischenzeit steht Shadow in diesem „Jahr des Schattens“ im Rampenlicht. Er wird in Sonic The Hedgehog 3 mit einer Stimme von Keanu Reeves und in Sonic x Shadow Generations, einem für diesen Herbst geplanten Remaster, zu sehen sein.

Quelle: www.ign.com