Final Fantasy 7: Die Geschichte eines Versprechens, einer Liebe und eines Verrats.

***Ein Remake des berühmten Videospiels „Final Fantasy 7“: Müssen wir das Verschwinden des Originals befürchten?***

**Eine zeitlose Geschichte:**

In den ersten Szenen von „Final Fantasy 7“ erleben wir eine Rückblende, in der zwei Kinder, Cloud und Tifa, im Licht der Sterne ein Versprechen geben. Währenddessen weint Elmyra, als sie einen Brief liest, in dem sie den Tod ihres Mannes im Krieg ankündigt, während Barret und Dyne versuchen, ihren Verlust im Gefängnis zu verarbeiten. Eine romantische Gondelfahrt, ein Feuerwerk, das am Himmel explodiert, und eine Floristin namens Aerith, die ihren Wunsch äußert, Cloud kennenzulernen – ergreifende Momente, die die Essenz des Spiels einfangen.

**Das zeitlose Meisterwerk:**

„Final Fantasy 7“, das Square vor der Fusion mit Enix erstellt hatte, bleibt ein zeitloses Meisterwerk. Seine geschickte Erzählung ist eines der besten Beispiele für unzuverlässiges Geschichtenerzählen in der Gaming-Welt. Die Musik ist voller Emotionen, die vorgerenderten Schauplätze schaffen eine einzigartige Atmosphäre und die Hauptfiguren wie Cloud, Tifa und Aerith sind bemerkenswert konstruiert.

*Video: Let’s Play Final Fantasy 7 Episode 1: ROAD TO THE REMAKE, MEIN DUDE!*

**Das Remake-Dilemma:**

Die Ankündigung eines „Final Fantasy 7“-Remakes im Jahr 2015 löste bei den Fans gemischte Reaktionen aus. Einige, wie der Drehbuchautor Kazushige Nojima, befürchteten, dass diese neue Version das heilige Bild des Originals beeinträchtigen würde. Das Remake wagt jedoch mutige Änderungen und würdigt gleichzeitig den Geist des ersten Spiels.

*Video: Final Fantasy 7 Rebirth Review – FF7 Rebirth Spoiler, kostenlose Rezension, neues Gameplay*

**Die Entwicklung des Kunstwerks:**

Die Entwickler des Remakes wagen überraschende Adaptionen, etwa die frühe Ankunft des Antagonisten Sephiroth und das unerwartete Auftauchen einer totgeglaubten Figur. Diese Änderungen mögen die Fans spalten, verleihen der Geschichte und den Charakterbeziehungen aber auch neue Tiefe.

**Eine unbestreitbare Nostalgie:**

Trotz der Entwicklungen in modernen Videospielen findet „Final Fantasy 7“ weiterhin großen Anklang in den Herzen der Spieler. Seine unvergesslichen Momente und seine kulturelle Wirkung werden Bestand haben und der Zeit und den Markttrends trotzen. Vielleicht wird die Originalität und Magie von „Final Fantasy 7“ trotz der Angst vor Veralterung immer in unseren schönsten Erinnerungen weiterleben.

*Video: Fundorte der Easter Eggs in Final Fantasy 7: Rebirth und wie man sie erreicht*

Quelle: www.eurogamer.net