Entdecken Sie die Unterschiede zwischen dem Warcraft-Film und der Überlieferung des Spiels – ausführliche Erklärungen

Unterschiede zwischen dem Warcraft-Film und dem Spieluniversum

Der Film Warcraft aus dem Jahr 2016, der auf Blizzards klassischem Strategiespiel basiert, lässt sich in seiner Erzählung kreative Freiheiten. Während die Warcraft-Franchise vor allem für das MMORPG World of Warcraft bekannt ist, eines der größten und beliebtesten Spiele aller Zeiten mit einer riesigen und dauerhaften internationalen Fangemeinde, basiert der Film auf dem Originalspiel des Echtzeitstrategiespiels Warcraft aus dem Jahr 1994 : Orcs & Humans, das das Multimedia-Franchise startete. Von der Charakterbesetzung von Warcraft bis zur Zeitleiste der Ereignisse weichen viele Aspekte vom Kanon von Blizzard ab.

Die Belagerung von Sturmwind findet im Film nicht statt

In Warcraft: Orcs & Humans verlieren die Menschen letztendlich den Krieg, als die Hauptstadt Sturmwind belagert wird. Im Spiel tötet Garona hier König Llane und das Volk von Sturmwind, angeführt von Anduin Lothar, muss sich zurückziehen. Dieses Ereignis ist viel dramatischer als die letzte Schlacht im Film Warcraft, in der es den Menschen gelingt, ihre Gefangenen zu befreien und zu fliehen.

Die Allianz bildet sich früh

Das Ende des Warcraft-Films zeigt die Nachwirkungen der Beerdigung von König Llane Wrynn, wobei sich Menschen, Zwerge und Hochelfen in Sturmwind versammeln, um dem gefallenen Krieger ihren Respekt zu erweisen. Die Allianz bildet sich, um die Bedrohung durch die Orks zu bekämpfen, was zu diesem Zeitpunkt des Spiels noch nicht geschehen ist.

Garona ermordet Llane im Spiel

Der Film führt Veränderungen an vielen Hauptfiguren ein, wie zum Beispiel den Tod von König Llane. Im Film bittet er Garona, ihn im Kampf zu töten, damit sie den Respekt der Orks erlangt und ihr Volk zu einem friedlicheren Ende führt, als Gul’dan erwartet hätte. In der Warcraft-Überlieferung unterscheiden sich die Umstände seines Todes erheblich.

Gul’dan ist der Hauptgegner

Eine weitere wesentliche Änderung gegenüber dem Warcraft-Film ist die Verwendung von Gul’dan als Hauptgegner, wobei seine dämonische Magie ein wichtiges Element der Erzählung darstellt.

Rolle von Lothar und Durotan

Charaktere wie Lothar und Durotan sehen ihre Rollen im Film im Vergleich zum Originalspiel stark erweitert. Der Film legt den Grundstein für mögliche Fortsetzungen, indem er deren jeweilige Bedeutung erhöht.

Quelle: screenrant.com