John Hight verlässt Blizzard: ein neues Kapitel für Warcraft

Warcraft-General und Vizepräsident John Hight verlässt Blizzard Entertainment von Microsoft Corp., nachdem er dort 12 Jahre lang gearbeitet hat.

John Hight verlässt Blizzard Entertainment

John Hight kündigte seinen Rücktritt auf X an und bedankte sich für die Unterstützung der Community. Er schreibt: „Nach 12 unglaublichen Jahren bei Blizzard habe ich beschlossen, einen Schritt zurückzutreten und mich auf eine neue Suche zu begeben.“

Er kam 2011 als Executive Producer und Vice President für World of Warcraft zu Blizzard und wurde 2021 General Manager von Warcraft. Während seiner Zeit bei Blizzard beaufsichtigte Hight die Veröffentlichung mehrerer großer World of Warcraft-Erweiterungen, darunter Mists of Pandaria und Warlords von Draenor, Legion, Battle for Azeroth, Shadowlands und Dragonflight.

Er half auch bei der Entwicklung und Veröffentlichung von Hearthstone, Warcraft Rumble und dem Film Warcraft aus dem Jahr 2016. Bevor er zu Blizzard kam, hatte Hight leitende Positionen bei EA, Atari und Sony inne und arbeitete an Projekten wie God of War 3.

In einem aktuellen Interview auf der Game Developers Conference sprach Hight über die Zukunft der Warcraft-Franchise und zeigte sich zuversichtlich, dass sich World of Warcraft noch weitere 20 Jahre weiterentwickeln könnte, sofern es sich weiter anpasst.

„Was den Rest meiner Reise betrifft, kann ich zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Details preisgeben, aber ich freue mich darauf, neue Möglichkeiten und Herausforderungen in der Branche zu erkunden und weiterhin großartige Spiele mit talentierten Leuten zu entwickeln“, schloss Hight.

Quelle: www.bing.com